Roadrunners Berlin - Baseball & Softball

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Roadrunners Berlin, dem einzigen Baseballverein im Osten von Berlin. Wir sind auch die Heimat der Prenzlberg Piranhas und der Red Peppers und spielen im Nordosten an der Rennbahnstrasse. Wir sind die Baseball- und Softballabteilung des TSV Ausbau Berlin e.V

Jugend-Team gewinnt weiteres Hallenturnier

Am Wochenende fand der 3. Spieltag der Winter-Hallenliga der Mahlow Eagles statt. Danke von dieser Stelle mal an die Eagles, die diese Turniere für die Altersklassen Schüler und Jugend organisieren. Danke auch an das gute Catering bei den Eagles-Hallenturnieren. Und danke an alle Teams, die dahin kommen und Spaß haben wollen beim Hallen-Baseball.

Jugend-Team gewinnt, Schüler nur 5. Platz und 7. Platz

Unser Jugend-Team gewann am Sonntag alle sechs Spiele und sicherte sich somit zum zweiten Mal in Folge den Gesamtsieg. Herzlichen Glückwunsch an Spieler und Coaches!

2018 02 01 Jugend Hallenliga

Bei den Schülern sind wir mit zwei Teams gestartet: beide sind nicht so gut in die ersten Spiele gekommen. Team I war am Pressen und wollte unbedingt überzeugen, erst nach einer Weile entspannten sich die Spieler. Schon sah man auch wieder die defensive Grundordnung und dass alle eigentlich ganz gute Hitter sind (Hugo hatte 1 Homerun vor seinem umgeknickten Fuss, Alex hatte 2 Homeruns, Braima und Chima gefielen im Feld).

Team II hatte einfach schwere Gegner und manchmal ein bisschen Pech (ein Spiel wurde im letzten At-Bat verloren). Gefallen haben mir Paule und Hailey im Feld und Emma im Feld und beim Schlagen (ich konnte aber nicht bei allen Spielen zuschauen und habe vielleicht vieles nicht mit bekommen - entschuldigt bitte, falls ich jemand übersehen habe). 

Am Ende verpasste Team I das Halbfinale und belegte den 5. Platz und Team II wurde 7.

Sinn und Unsinn von Hallenturnieren

Früher waren Winter hart und kalt, heute sind sie eher lauwarm - aber draußen spielen können wir trotzdem nicht. Stattdessen trainieren wir in der Halle: kleines Feld, kein richtiges Outfield, kein Pitching Mound. Es gibt einige Dinge, die Spaß machen beim Hallentraining im Winter, andere nicht. In Summe wünschen wir uns alle, wieder auf Rasen und Dirt zu spielen. Da helfen diese Winterball-Hallenturniere, denn sie verkürzen die Zeit, bis wir wieder draußen spielen.

Hallen-Winterball erzeugt in ganz schneller Abfolge baseball-ähnliche Situationen: Runner auf 1B, Ball kommt zum Shortstop - kriegen wir ein Double Play hin? Wer geht vor, wenn kein fester Catcher benannt wurde? Wer covert welche Base, wenn der Ball ins Outfield rollt? Das hilft unerfahrenen Spielern, ein Verständnis fürs Spiel zu kriegen. Auch das Fielden, also die Aufnahme des geschlagenen Balls, lässt sich gut üben (aber eben ohne Rasen und Dirt). Man lernt auch, mit Zuschauern klar zu kommen, denn in Hallenturnieren ist es immer sehr laut - das berührt einen als Spieler auf dem Feld stärker, als ihr glauben würdet. Schlagen üben geht kaum noch, weil die Bälle von der Seite "freundlich" getosst werden, statt von vorne "feindlich gesinnt" geworfen. Und das Pitchen fehlt ganz. Winter-Hallenball ist also eine Approximation für Baseball, die wir nur spielen, damit wir nicht so depressiv werden.

Meister wird man nur auf Rasen. In der Halle gibt es keinen Rasen, also wird dort niemand Meister. Das ist wichtig zu verstehen, denn Hallen-Baseball hat noch einen Nachteil: eine ziemlich hohe Verletzungsgefahr. Wenn also jemand auf Gedeih und Verderb gewinnen muss, dann kann das zu Verletzungen führen. Dabei geht es bei Hallen-Winterball um nichts weiter als:

  • gemeinsam Spaß haben in einem langen, verschwitzten Hallen-Winter
  • Fielding üben
  • Spaß haben
  • Fielding- und Baserunning-Situationen üben
  • hab ich schon erwähnt, Spaß haben?

Beim Schülerturnier gab es ein Team, keinen Spaß verbreitete, weil es unbedingt gewinnen musste. Es gab mehrere Verletzungen am Sonnabend, in verschiedenen Teams. Einige Spieler unseres zweiten Teams wurden vom gegnerischen Team ausgelacht, weil sie Popups schlugen. Es gab mehrere Kollisionen auf den Bases. Es wurde letztendlich viel geweint in der Halle. An einer Stelle wurde ein Spieler out-getaggt und versuchte dann, dem gegnerischen Spieler den Fielding-Glove inklusive Ball aus der Hand zu reissen. Das, meine Freunde, verletzt klar den Gedanken von Baseball.

Ich rede von einem anderen Team, nicht von unseren Schülern. Aber ich würde mich genauso aufregen, wenn wir so auftreten würden. Ich würde dann auch mit unserem Team reden, weil ich nicht will, dass wir so auftreten. Winterball in der Halle soll Spaß machen, nicht zu Frust und Verletzungen führen. Das Turnier am Sonnabend war grenzwertig, fanden auch andere Trainer.

Das Team, das unbedingt gewinnen wollte, tat dies übrigens nicht, sondern erreichte nichtmal das Endspiel. 

Winterliga-Erfolge!

Mehrere unserer Nachwuchsteams haben am Wochenende bei der Winterliga der Mahlow Eagles mitgespielt. Die Winterliga bringt Abwechslung und Spannung für ein ansonsten trübes Halbjahr ohne Kontakt zum Rasen, auf dem man normalerweise Baseball spielt.

Und die Winterliga gibt Hinweise auf die kommende Saison - nicht vollumfänglich und hundertprozentig, aber tendenziell. Man kann sehen, wie gut die Teams fielden, wie gut sie zusammenarbeiten und wie gut ihre Schlagbewegungen sind. Die wichtigste Zutat vom Baseball aber fehlt: das Pitchen (deswegen korrelieren Winter- und Sommertabelle nicht komplett). Man kann also nicht sehen, wie gut die Pitcher der Teams sind (denn in der Halle wird getosst), und auch nicht, wie gut die Pitch-Erkennung der Hitter ist.

Die Winterliga ist, zumindest in den jüngeren Altersklassen, aber trotzdem ein wichtiges Übungsfeld: so schnell bei Wettkampfatmosphäre neue Fielding Situationen erleben bringt die Spieler und ganze Teams schnell weiter. Und zu lernen, im Team zu funktionieren und einzeln und im Team mit dem Druck von Zuschauern umzugehen, ist auch ganz wichtig - besser, damit kommt man klar, bevor es draußen auf dem Rasen um die wirklich wichtige Meisterschaft geht (denn die Hallenliga soll Spaß bringen und keinen Krampf, ihr Meister-Titel ist nett und sagt ein bisschen was aus, aber um die echte Wurst gehts nur draußen).

Unser Jugendteam spielte am Sonnabend, 2. Dezember, und gewann das Turnier. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch! Hier ihre Ergebnisse:

  • Sluggers 6:7
  • Futures 9:8
  • Rams I 6:5
  • Halbfinale gg. Eagles 11:4
  • Endspiel gg. Sluggers 5:1

Das waren durchweg knappe, spannende Spiele und die haben Spaß gemacht, wie es scheint:

2017 12 04 Jugend gewinnt Hallenturnier

Unser Schüler traten mit zwei Teams an. Hier die Ergebnisse des älteren Teams:

  • Eagles 11:3
  • Rams I 4:9
  • SG SliChaAliDra 10:4
  • Halbfinale gg. Sluggers 4:5 (das beste, weil spannendste Spiel, es stand 2 Innings lang 0:0)
  • Spiel um Platz 3 gg. Roadrunners II 9:1

Die Ergebnisse des jüngeren Teams:

  • Ravens 11:7
  • Sluggers 3:8
  • Rams II 5:1
  • Halbfinale gg. Rams I 3:13
  • Spiel um Platz gg. Roadrunners I 1:9

Wir hatten also beide Teams im Halbfinale! Das war ein sehr positives Ergebnis. In den Gesamttabellen liegt die Jugend auf Platz 2, ebenso wie Schüler I. Die Schüler II sind auf dem 6. von 8 Teams. Aber wie gesagt: bei der Winterliga geht's um Spaß haben und Fielding üben.

2017 12 04 2 Teams im Halbfinale

Wintertraining beginnt - hier die Trainingszeiten!

Unser Wintertraining läuft schon. Hier nun endlich die Trainingszeiten (die ihr auch im Kalender findet):

Trainingszeiten Winter: Ab dieser Woche (KW 45/17) trainieren wir wieder in unserer Halle hinten auf dem Gelände. Hier die Zeiten für die einzelnen Teams:

  Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
Tee-Ball 16:30-18 - - - - 10:30-12 -
Toss-Ball 16:30-18 - - - - 12-13:30 -
Schüler - - 16:30-18 - 16:30-19 - -
Jugend - - 18-19:30 - - 13:45-16 -
Softball - - - - - - -
Herren (1+2) - - - - 19-21:30 - 13-15:30
Pitcher / Catcher - - - - - - 11:30-13
Outdoor-Kondition - ab 18 Uhr - - - - -

Und so findet ihr übrigens die Halle:

Roadrunners Weg zur Turnhalle

Martin Flath (Barmenia) sponsort Spielplatz

Unser Spieler Martin Flath unterstützt die Berlin Roadrunners, indem er Geld und Materialien für einen Kleinkind-Spielplatz zur Verfügung stellt. Die Bestandteile des Spielplatzes sind bereits geliefert und warten darauf, in Kürze aufgestellt zu werden. Martin Flath arbeitet als Versicherungsvertreter für die Barmenia und unterstützt den Aufbau des Spielplatzes am hinteren Baseballfeld auch in weiteren Schritten:

  • Aufbau von Klettergerüst und Rutsche (diese Bauteile sind bereits vorhanden)
  • Einrichten eines Sandspielplatzes
  • Überdachung des Spielplatzbereichs mit einem Netz (wird gebraucht, um die Kinder ganz sicher vor Foulbällen zu schützen)

"Der Spielplatz soll zum Anfang der Saison 2018 benutzbar sein.", so Martin Flath. Wir bedanken uns für die Unterstützung von Martin und freuen uns für unsere allerkleinsten Ballspieler!

Neues aus White Lake Ballpark

In der letzten Zeit sind einige Dinge passiert - und demnächst passieren auch noch welche! Hier ein Überblick:

Verbandsliga verliert gegen Sluggers

Unser Verbandsliga-Team hat seine beiden Platzierungs-Spiele gegen die Sluggers verloren: 11:15 und 6:11. Damit sind die Roadrunners Letzte geworden in der Verbandsliga, aber was das nun bedeutet, ist wirklich noch offen (leider gibt's keinen ersten Platz beim Draft als Belohnung).

Die Saison war nicht einfach: unser Pitching findet manchmal die Zone einfach nicht (WHIP von fast 3, das bedeutet im Durchschnitt 3 Baserunner pro Inning - da ist der Team-ERA von knapp 11 schon fast ein Wunder) und generell haben wir derzeit einfach zu wenig Pitcher. Homeruns schlägt bei uns nur einer (Heiko), der dafür aber 10 Stück. Ansonsten können wir uns alle auch beim Schlagen verbessern. Das Team-OPS (on-base plus slugging) liegt bei 0.763 und ist das schwächste der Liga (Durchschnitt: 0.853).

Wir werden sehen, was nun auf unser Team zukommt: Abstieg in die Landesliga, Verbleib in der Verbandsliga, neue Spieler? Zumindest bei den Turnieren in Rostock und Braunsbedra hat das Team gut gespielt und als Mannschaft funktioniert. Also: mehr regelmässiges Training im Winter und dann schauen wir mal, wie es weiter geht.

Bezirksliga verliert gegen Braves

Unser Bezirksliga-Team, Letzter in der Division Nord, hat seine beiden Platzierungs-Spiele gegen den Letztplatzierten der Division Süd, die Braves, verloren: 5:6 und 8:18. Damit ist unser Bezirksliga nun wirklich Letzter geworden. Das bedeutet aber gar nichts, denn absteigen kann man nicht. Wir hatten so unsere Probleme mit regelmässigem Training und vor allem beim Schlagen (zweitschlechtestes OPS von 0.670 im Vergleich zum Ligadurchschnitt von 0.803), aber wir hatten trotzdem immer gute Laune, fand ich. Nächstes Jahr wird alles wieder gut!

Platzbau Teil 1 erledigt

Am letzten Sonnabend fand unser Herbst-Platzbau statt: Von den Nachwuchsteams auf dem kleineren Feld kamen mehr als 20 Leute, von Jugend und den Erwachsenen-Teams nicht mal 10. Daher lief die Arbeit vorne fröhlicher, weil kommunikativer, und war auch schneller beendet: Laub harken, Cage abbauen, Zaun abreissen, Unkraut schneiden, Teppich unter der alten Homeplate ausbauen.

Auf dem hinteren Platz wurde wenig Laub geharkt (dort liegt glücklicherweise nicht so viel), es wurden 8 Schwerlast-Regale für den neuen Container gebastelt und eingeräumt und der Backstop abgebaut sowie Unkraut am Zaun und auf den Zuschauerplätzen und beim Bullpen entfernt. Weil weniger Leute da waren, war es nicht ganz so kommunikativ wie vorne - und dauerte länger!

Zum Abschluß gab es Würstchen und Rippchen, gespendet von Alexis. Als Neuerung haben wir dieses Mal auch kostenlosen Kaffee angeboten. Es hat Spaß gemacht, wir sind froh darüber, was wir alles geschafft haben. Aber eins will ich nochmal deutlich machen: bei vorgegebener Arbeit, wenn mehr Leute kommen, hat jeder einzelne weniger zu tun und alle sind schneller fertig. Ick sach ja nur.

Roadrunners bei Auswahl-Tryouts

Sechs unserer Spieler sind zu den Tryouts für die Berliner Schüler-Auswahl vorgeschlagen worden: Keanu, Braima, Juri, Oskar, Hugo und Alex. Die Tryouts finden an diesen Terminen statt: 28.10., 11.11., 25.11., 9.12. und 16.12. Wir drücken unseren Teilnehmern die Daumen, dass sie viel lernen und es in die Auswahl schaffen!

Bei den Junioren sind Max, Lukas und Gregor bei den Auswahl-Tryouts dabei (restliche Termine: 12.11., 26.11., 10.12. und 17.12.). Wir drücken auch diesen drei Spielern die Daumen!

Winterliga startet in Kürze

Bei der Hallen-Winterliga der Mahlow Eagles nehmen drei unserer Teams teil: ein Schüler- und ein Tossballteam starten in der Schülerliga (Termine: 4.11., 3.12., 27.1., 25.2. und 17.3.) und unser Jugend-Team in der Jugendliga (Termine: 5.11., 2.12., 28.1., 24.2. und 18.3.). Wir hoffen auf sehr gute Ergebnisse, Leute!

LogoBaseballminister100Ht banner  fslogoneu frhpTNKDLogo weblogo head

Suche

Trainingsort