Zuhause gegen die Eagles verloren

Nach dem Sieg im letzten Spiel wollten unsere Schüler natürlich wieder gewinnen. Dieses Mal kamen die Eagles zu Gast, die in der Tabelle nur knapp vor uns sind. Wir schrieben den 9. Juli im Jahre des Herrn 2016, das Wetter war nicht zu warm, am Himmel sah es aus als ob es regnen würde, was es aber nicht tat. Unser Team hatte sich bereits 90 Minuten vorher getroffen und mit dem Warmup begonnen, damit wir vor dem Spielbeginn nicht zu viel Hektik hatten.

Bei der Berichterstattung des letzten Spiels ging mir übrigens ein Homerun durch die Lappen, den ich sogar selber live gesehen hatte. Aber rund um ein Baseballspiel passiert einfach viel zu viel (und ich stand meistens am Grill, wo all die lieben Spieler-Muttis immer hinkommen, um sich Kaffee zu holen und so), so dass ich als Grillmeister und Berichterstatter einfach zu viel abgelenkt bin: jedenfalls hat Luke im letzten Spiel einen Homerun geschlagen. Der Spielbericht vom letzten Mal wurde angepasst. Sorry, Luke. Ich gebe mir Mühe, die Scoresheets künftig sorgfältiger zu lesen, damit mir so ein Ereignis nicht wieder durch die Lappen geht.

Apropos Scoresheets: einige haben sich gewundert, was mit mir los ist, dass ich solche Dinge überhaupt vergessen kann. Nun, irgendwer hat dieses Mal (und es nicht das erste Mal) vergessen, mir nach dem Spiel die Scoresheets zu schicken. Das Vergessen ist also ein Scharfrichter, der gnadenlos zuschlägt und willkürlich unter uns allen seines Amtes waltet. Die Lehre daraus: ist alles gar nicht so schlimm, Leute. Wir sind halt alle Menschen und manchmal vergessen wir irgendwas.

Vielleicht sollten wir uns alle mal darauf einigen und fürderhin gemeinsam davon ausgehen, dass jeder von uns immer sein Bestes gibt. Niemand vergisst was mit Absicht, niemand fängt einen Ball nicht mit Absicht, niemand erzielt ein Strikeout oder macht einen Error mit Absicht. Jeder und jede von uns geben immer ihr Bestes - und wenn das aus der Sicht von anderen dann immer noch nicht das Erwartete ist, dann müssen wir anderen uns fragen, wie wir die fragliche Person noch besser in die Lage versetzen können, immer sein Bestes zu geben. Darauf sollten wir uns fokussieren, finde ich, und nicht darauf, wer Schuld hatte an irgendwas.

Achso, gespielt wurde auch. Wir haben verloren. Weil ich keine Scoresheets habe und mir vom Spiel kaum was merken kann, gibt's heute einen anderen Spielbericht als sonst. Anja hat sonst immer ihr Bestes gegeben, was unsere Fotos anging. Dieses Mal aber hat sie ihre Kamera vergessen und ihr Bestes gegeben, indem sie einfach mal nur als Zuschauerin da war. Paul seinerseits hat seine Kamera nicht vergessen und sein Bestes gegeben, indem er wirklich coole Fotos gemacht hat. Wir schauen uns also Fotos an.

Hier ein paar Spieler beim Schlagen (Luke, Alex, Oskar und seine Zunge, Philipp - mehr Fotos von anderen Spielern hatte ich leider nicht):

2016 07 09 Eagles Luka at bat

2016 07 09 Eagles Alex at bat

2016 07 09 Eagles Oskar at bat

2016 07 09 Eagles Philip at bat

Von Hugo habe ich keine Bilder, wie er schlägt. Aber dafür Bilder, was nach Hugos Hits passiert. Hier kommt er an 3B angeslidet und ist schneller als der Tag des 3B-Man:

2016 07 09 Eagles Hugo an 3B

Und später schlägt Hugo einen Inside-the-Park-Homerun. Hier sieht man, wie er scored (auch knapp am Tag vorbei):

2016 07 09 Eagles Hugo Homerun

Gepitcht haben wir auch und zwar mit mehreren Pitchern, aber ich habe nur ein Bild von Hugo gefunden. Da sieht man aber eine sehr schöne Pitching-Motion (hinter ihm steht übrigens Elon, glaube ich):

2016 07 09 Eagles Hugo pitcht

So, und das war's. Lasst uns auf die positiven Dinge fokussieren, Leute. Lasst uns davon ausgehen, dass jeder von uns immer sein Bestes gibt - und falls das nicht unseren Erwartungen entspricht, dann sollten wir uns fragen, was wir tun können, damit der andere sein Bestes noch besser geben kann.

Und ansonsten: schönen Sommer für alle!

2016 07 09 Eagles Team danach

 

Suche

Trainingsort