Sieg bei den Braves (30.4.)

Ein kühler und launischer April neigte sich dem Ende zu und zeigte sich, mit Ausblick auf den Mai, friedlich und heiter. Die Schüler, mit einem hart umkämpften Sieg gegen die Rams im Rücken, wollten einfach nur da weiter machen, wo sie aufgehört hatten: bei ziemlich gutem Baseball. Das Team schlägt trotz der Abgänge zur Jugend gewohnt dominant und erzielt ordentlich Runs. Das Pitching ist dank Elon und Luke eigentlich auch genau da, wo es letztes Jahr war. Und die Defense weiß, was sie tun soll.

Das Spiel fand also bei sonnigem Wetter auswärts bei den Braves statt, auf dem Softballfield 2 in Tempelhof. Mitgereist waren ziemlich viele Eltern und hatten Kuchen und Bretzeln fürs Team mitgemacht. Manche gingen nebenbei joggen, die meisten unterhielten sich lautstark über die Umps oder ähnliches. Einige halfen dem Team beim Aufwärmen, z.B. beim Einschlagen gegen den Zaun:

2016 05 03 vor dem Spiel Rangers

So ein Sommertag am Spielfeldrand ist vergleichbar mit Sirup, finde ich immer. Baseball ist nicht das actionreichste Spiel der Welt, meist fliesst es träge vor sich hin, ab und zu unterbrochen von Momenten, in denen der Platz und die Spieler explodieren. Ansonsten wiederholt sich alles mehrfach und meistens passiert nichts. Dafür scheint per Definition die Sonne. Baseball ist wie ein Sommertag als kleiner Junge, an dem Du Dich auf den Western am Abend freust und Dich wunderst, warum der Tag nicht vorbei gehen will. Dieses Gefühl, die Trägheit, Wärme und Vorfreude auf mehr, das ist Baseball. Wie es scheint, lieben die Eltern dieses Gefühl ebenso wie die Spieler.

Die Roadrunners waren zuerst am Schlag und was die Braves an Pitchern auf die Jungs los liessen, war schon ganz gut. In den ersten beiden Innings ein Pitcher mit ganz sauberer Wurfbewegung und sehr schnellen Pitches, später jemand, dessen Pitches sehr langsam ankamen. Mit der Anpassung an diese Geschwindigkeitsunterschiede hatten unsere Jungs den ganzen Tag zu tun. In den ersten beiden Innings kamen dabei insgesamt 4 Strikeouts und nur ein Baserunner dabei raus: Alex kam per Walk auf die Bases. Scoren konnte er aber trotzdem nicht. Hier ein Foto vn seinem At-Bat:

2016 05 03 Alex schlägt

Also waren alle Augen auf Elon und die Defense gerichtet. So sieht das aus, wenn Elon pitcht:

2016 05 03 Elon pitcht

Der erste Schläger kam per Walk auf die Base, war aber am Ende zu aggressiv auf den Bases unterwegs und wurde an der Third Base getaggt, als er versuchte, von Second zu Third zu kommen. Gutes, konsequentes Play der Verteidigung, von Luke auf Alex. Kurze Zeit später ein noch schöneres Play: der Runner der Braves auf 1B achtet nicht darauf, ob der Ball gefangen wird, bevor er losrennt. Prompt fängt Philip an 1B den Ball und tritt dann auf die 1B, um Schläger und Runner aus zu machen - ein Double Play!

Auch im zweiten Inning waren die Braves am Drücken: ein Single und zwei Walks brachten ihnen 3 Baserunner, aber keiner sollte Home erreichen (einer wurde sogar beim Stealen einer Base erwischt). Nach 2 Innings stand es 0:0.

Dann endlich wechselten die Braves ihren Pitcher (seit diesem Jahr darf man nur noch 2 Innings pro Spiel pitchen). Der neue Pitcher warf deutlich langsamere Pitches: unser erster Batter liess sich dadurch verwirren und endete im nächsten Strikeout. Dann folgten aber 4 Walks und 1 Single und wir hatten mit aggressivem Laufen 5 Runs auf dem Board. Die Trainer wechselten zu Luke als Pitcher, der dieses Mal etwas wilder als üblich pitchte: 4 Walks, 2 Singles und 2 Strikeouts führten zu 3 Runs und dem 3. Out mit Runnern auf den Bases. Stand nach 3 Innings: 5:3 für die Roadrunner. 

Die Roadrunners waren nun geduldig: Alex eröffnete das 4. Inning mit seinem nächsten Walk (diese Saison im 4. Spiel sein neunter Walk), dann folgten ein Single, ein Strikeouts, 4 Walks hintereinander und noch ein Single und es stand 10:3. Die Braves waren auch nochmal dran, aber viel passierte nicht mehr: Endstand 10:4 für die Roadrunners und damit der 3. Sieg im 4. Spiel. Wir sind punktgleich mit dem Tabellenführer, Leute!

2016 05 03 Sieg bei den Rangers

Hervorheben wollen wir das Double Play von Philip (Ball gefangen: 1. Aus, auf die 1B getreten: 2. Aus). Und die Leistung von Jannek fiel auf: 2 Walks und 2 Runs. Danke Leute, weiter so, hat Spaß gemacht. Wir lieben Sommer, Baseball, Siege und Sirup!

Suche

Trainingsort