Sieg bei den Eagles (5.7.15)

Trotz vieler Fragen und Einsprüche trafen sich am 5. Juli die Eagles und Roadrunners zum Ligaspiel. Unser Zentral-Stern wollte sich dieses Spiel unbedingt anschauen und strahlte, was das Zeug hielt. Temperatur zur Spielzeit waren 36° im Schatten. Die Eagles haben bis kurz vor Spielbeginn das Spielfeld gewässert und der Sprenger lief neben dem Spielfeld weiter. Für beide Teams standen Wasserbottiche, gefüllt mit Sprudelwasser in Flaschen, bereit. Es gab mehrere Trinkpausen während des Spiels.

Die Roadrunners durften zuerst schlagen und legten los: 4 Walks, 1 Double und 1 Single führten zu 5 Runs. Enzo war der Starting Pitcher für die Roadrunners und es lief erstmal nicht so gut an: 2 Walks, 1 Putout an der 1. Base, dann wieder 2 Walks und 1 HBP (hit by pitch, der Ball traf den Batter). Erst danach wurde es mit 2 Strikeouts und 1 Walk dazwischen ruhiger. Aber die Eagles hatten 3 Runs erzielt.

Im 2. Inning gelangten Hannes und Alex (in seinem 1. Spiel als Starter) per Walk auf die Base. 1 Strikeout folgte, dann Elias mit einem Single und Jean mit einem Double, bevor der große Moment für Luana kam. Was folgte, war der klarste Inside-the-Park-Homerun, an den sich dieser Schreiberling erinnern kann: ein klarer Hit in die Right-Center-Alley, wo der Ball bis zum Zaun rollte. Trotz zweier guter Würfe (vom Outfielder zum Cutoff, vom Cutoff zum Catcher) war Luana schneller um die Bases gerannt als der Ball brauchte: Home Run! Danach ein Strikeout, aber insgesamt waren 4 Runs erzielt. Die Eagles antworteten mit 2 Walks und 2 Triples und dann noch 1 Walk und 1 Single: 4 Runs, insgesamt steht es 9:7 für die Roadrunners.

Die Roadrunners wieder: Walk, Single, Walk, Walk, Putout an 1. Base, Strikeout, durch Error auf Base, Walk, Strikeout führten zu 3 Runs. Die Wizards erzielen 1 Run und es steht 12:8 vor dem letzten Inning. 

Die Roadrunners sind aber noch nicht fertig: 1 Strikeout und dann kommt Moritz, der seinen Tag mit einem Triple krönt. Hannes folgt mit einem Single, klaut 2 Bases und kommt bei einem Wild Pitch rein. Zu diesem Zeitpunkt liegen die Roadrunners 14:8 vorne und eigentlich ist das Spiel zu Ende, weil uneinholbar. Allerdings weisen die Eagles daraufhin, dass sie ja auch 4 Runs scoren könnten, dann die Bases voll laden und mit einem Home Run insgesamt 8 Runs erzielen könnten. Also wird weiter gespielt, allerdings ist jetzt der Pitcher etwas wild und trifft die nächsten beiden Batter der Roadrunners (Alex und Enzo). Kurze Zeit später trifft Jean einen Ball so gut, dass er es mit nur ganz wenig Hilfe der verteidigenden Eagles bis Home schafft: 17-8 Endergebnis.

Die drei besten Hitter heute waren:

  • Moritz mit 2 Singles, 1 Triple
  • Jean mit 1 Double, 1 Single, 1 Home Run (wenn man so will)
  • Luana mit 1 Walk und 1 Home Run (ohne Zweifel)

Besondere Erwähnung: Alex, der das erste Mal starten durfte, hatte 2 Walks und 1 HBP.

Roadrunners Schüler nach Auswärtssieg bei Eagles Juli 2015

Suche

Trainingsort