Saisoneröffnung 2016 gelingt: Auswärtssieg bei Wizards

Am 10. April begann unsere Jugendmannschaft die Saison 2016 mit einem Auswärtsspiel bei den Wizards. Die Jugend, die im letzten Jahr noch außer der Reihe regelmässig am Spielbetrieb teilnahm, weil nicht genug Spieler zur Verfügung standen, geht mit relativ großen Erwartungen in die Saison. Denn aus dem Schülerteam kamen 10 Spieler hoch und die Schülermannschaft wurde letztes Jahr Berliner Meister. Ob sich das wiederholen lässt, wird sich zeigen. Aber auf jeden Fall wollen Trainer und Team die neuen Spieler integrieren, den großen Teams des letzten Jahres ab und zu ein Bein stellen und die Saison mit einem Winning Record in der vorderen Tabellenhälfte abschliessen - mindestens!

Zur Saisoneröffnung ging es also in die Sachtlebenstraße und als Auswärtsteam darf man gleich schlagen: MVP der Schülerliga 2015, Jean Reichert, schlägt nun Leadoff für die Jugend. Er beginnt das Spiel mit einem Single, klaut dann zwei Bases und kommt Home bei einem Wild Pitch. Ein Walk und 2 Triples später haben die Roadrunner 2 Runs auf dem Konto. Elias pitcht anschliessend ein sehr einseitiges Inning: Strikeout, Strikeout, Walk, Walk, Strikeout. Elias liess die Wizards im Winterschlaf. Nach dem 1. Inning führen die Roadrunner 2:0.

Dann wurde es wild: Die ersten 4 Batter der Roadrunner kamen mit 3 Walks und Hit-by-Pitch auf die Bases, dann folgten 3 Singles und ein weiterer Walk sowie agressives Baserunning. 5 Runs für die Roadrunner. Aber die Wizards waren nun auch wach und erzielten 6 Singles und zogen nebenbei noch einen Walk. Elias mischte aber noch zwei weitere Strikeouts dazwischen. 5 Runs auch für die Wizards, nach dem 2. Inning stand es 7:5 für die Roadrunners.

Die Roadrunner liessen nicht nach: wieder kamen die ersten 4 Batter mit 3 Walks und einem Hit-by-Pitch auf die Bases und sollten auch scoren. Danach gab es noch ein Single und einen Walk, aber auch 3 Strikeouts und somit nur 4 Runs. Die Wizards kamen nur auf einen Run, und so lagen die Roadrunners nach dem 3. Inning mit 11:6 in Führung.

Auch in den folgenden Innings spielten die Roadrunners gute Defensive und hatten gutes Pitching. Den Wizards sollten keine weiteren Runs mehr gelingen, den Roadrunners noch zwei weitere - einer davon ein Homerun von Max Podzus. Endstand nach 5 Inning: 13:6 für die Roadrunners.

Bester Hitter war Max Podzus mit einem Single, Triple, Home-Run und einem Walk (er verpasst Hitting for the cycle um ein Double) und Kordian Brockschneider mit einem Single, einem Triple und 2 Walks.

 

Suche

Trainingsort